VW 1200 Luxus

Gründung der Volkswagen AG

Ferdinand Porsche, der in Stuttgart ein eigenes Konstruktionsbüro betrieb und zuvor bereits für verschiedene Unternehmen arbeitete, darunter auch Zündapp, erhielt am 22. Juni 1934 vom Reichsverband der Deutschen Automobilindustrie den Entwicklungsauftrag zum Bau eines Prototyps eines Volkswagens der nach den Vorstellungen von Adolf Hitler weniger als 1000 Reichsmark kosten sollte.

Am 26. Mai 1938 erfolgte die Grundsteinlegung des Volkswagenwerkes durch Adolf Hitler in der Gemeinde Fallersleben (ab 1945 Wolfsburg) nahe dem Schloss Wolfsburg.
Da Ferdinand Porsche seinen Volkswagen in einer komplett neu erbauten Fabrik produzieren konnte, war es ihm möglich, das Produkt und seine Produktionsanlagen optimal aufeinander abzustimmen. So wurde die Zahl der zu pressenden Blechteile durch eine optimierte Formgebung (möglichst große Einzelbleche) reduziert. Die konsequente Fließbandfertigung orientierte sich an Beispielen von Ford in Detroit, deren Produktionsmethoden Porsche auf einer USA-Reise studierte.

VW “Käfer” 1200 Luxus, Baujahr 1963

VW 1200 Luxus

Baujahr: 1963 (Modell ’64)
Hubraum: 1.192 ccm
Leistung: 34 PS bei 3.600 U/min
max. Drehmoment: 82 Nm bei 2.400 U/min

Muss wohl nicht näher vorgestellt werden – wohl nur die Allerjüngsten sind noch nie in einem Kugelporsche gesessen. Bedauernswert.

Unrestaurierter Originalzustand in zweiter Hand. Ausnahme: Umrüstung auf Bleifreibetrieb (neue Zylinderköpfe) 1995