Peugeot 404

  

Peugeot

Der Name Peugeot steht schon seit 1889 für Automobilbau. Der 1876 als Familienunternehmen gegründete Betrieb stellte auch Motorräder und Fahrräder her. Ende der 20er Jahre war Peugeot hinter Renault und Citroen der drittgrößte Automobilhersteller. Nach dem 2 Weltkrieg lagen die Peugeotwerke in Schutt und Asche. Nach dem Krieg gab es mit dem Peugeot 202 bald das erste Cabrio-Modell.

Peugeot 404 allgemein

Der Peugeot 404 wurde von Mai 1960 bis Oktober 1975 in Europa hergestellt. Vorgänger war der 403, mit teilweise identischen Motoren- u. Getriebevarianten. Peugeot stellte die Auslieferung dieses Modells 1974 ein. In Argentinien wurde er bis mindestens 1982 gebaut, in Kenia bis 1991.

Direkter Nachfolger war der Peugeot 504. Numerisch folgte erst 1987 der Peugeot 405, der im Gegensatz zum 404 nicht mehr mit einer dritten Sitzbank im Kofferraum der Kombivariante Break geliefert wurde.

Peugeot 404 Limousine 1972

“Der Wagen wurde bis 2011 nur knapp 22.000 km gefahren (!) und trug bis dahin sogar noch seine allerersten Reifen mit einwandfreiem Profil – nur halt schon ein bisschen hart und leicht porös…
Nach Beseitigung diverser kleiner Standschäden ist er seit der Saison 2012 wieder unterwegs – problemlos, wie es sich für einen “Jahreswagen” eben gehört!”

Marke: Peugeot, Type: 404

Baujahr: 1972
Zylinder:
4

Hubraum: 1 618 cm³
Leistung:
68/62 PS bei ausgekuppeltem/eingekuppeltem Ventilator bei jeweils 5.400 U/min
(Ja ja, so genau nahm man das damals…)

max. Drehmoment: 135 Nm bei 2.500 U/min