Austin Healey Sprite

     

“Frogeye”  ( “Froschauge” )

Der Austin Healey Sprite ist ein Roadster der britischen Automarke Austin-Healey. Der Sprite wurde 1958 von der British Motor Corporation vorgestellt und in vier Modellserien bis 1971 gebaut. In dieser Zeit entstanden 129.347 Exemplare. Das Design stammte von Donald Mitchell Healey. Viele Bauteile wurden von anderen Modellen übernommen. Der Motor entstammte der von 1951 bis 1990 gebauten A-Serie der BMC. Dies diente der Kostenreduzierung, der Sprite kostete bei seiner Einführung 669,- Pfund Sterling.

      

Austin Healey Sprite Mark 1

Die Serie Mark 1 hatte wegen der Anordnung der Scheinwerfer in Europa den Spitznamen “Frogeye” – zu deutsch: “Froschauge” – und in den USA den Namen “Bugeye”.

Motor und Getriebe stammten vom Austin A35, Lenkung und Bremsen vom Morris Minor.

Technische Daten:

Bei einem Hubraum von 948 cm³ leistete der Motor 44 PS bei 5300 U/min.

In einem Test aus dem Jahr 1958 erreichte der Wagen eine Höchstgeschwindigkeit von 133,4 km/h.

Produktionszeitraum Mark 1: 1958 – 1961

Leergewicht. 650 kg